Statement der Roten Kurve


Wegen Schröder: 96-Fans stoßen Debatte an – „Politik und Sport untrennbar“

Erst fünf Jahre her: Gerhard Schröder (links) nach seiner Vorstellung zum Aufsichtsratschef bei Hannover 96. 96-Chef Martin Kind steht nach wie vor zu Schröder, teilt aber nicht dessen Zurückhaltung gegenüber dem russischen Angriffskrieg.

Erst fünf Jahre her: Gerhard Schröder (links) nach seiner Vorstellung zum Aufsichtsratschef bei Hannover 96. 96-Chef Martin Kind steht nach wie vor zu Schröder, teilt aber nicht dessen Zurückhaltung gegenüber dem russischen Angriffskrieg.

Loading...
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken