Menü
Anmelden
Wetter wolkig
21°/ 5° wolkig
Thema Bombenräumung Hannover
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Bombenräumung Hannover

Anzeige

Alle Artikel zu Bombenräumung Hannover

Wegen dreier möglicher Bombenfunde müssen am Sonntag, 14. August, rund 7500 Menschen in Hannovers Norden vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Betroffen sind die hannoverschen Stadtteile Bothfeld, Sahlkamp, Vahrenheide sowie der Langenhagener Ortsteil Langenforth und die angrenzende Feldmark von Isernhagen-Süd. 

04.08.2016
Aus der Stadt

Räumung in Vahrenheide und Bothfeld - Mögliche Fliegerbomben in Hannover entdeckt

Bombenverdacht in Hannover: An zwei Orten in Hannover sind möglicherweise Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst  prüft Fundorte in Vahrenheide und Bothfeld. Im Sonntag in zwei Wochen müssen Bewohner von Hannovers Norden und aus Langenforth den Bereich räumen.

Jörn Kießler 28.07.2016

Erneut musste in Hannover ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden: die Bombe war am Mittwochmittag in Linden-Süd entdeckt worden. 8300 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Erst gegen 1.30 Uhr in der Nacht konnten die Experten des Kampfmittelräumdienstes Entwarnung geben: die Bombe wurde entschärft.

30.06.2016

Bombenräumung in Linden-Süd: Nach dem Fund eines Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Hanomag-Gelände mussten zahlreiche Menschen ihre Wohnungen verlassen. Alle wichtigen Informationen im Überblick.

30.06.2016

Auf dem Gelände des Hannover Airport werden zwei Blindgänger vermutet. Am Sonntag wollen Entschärfer die beiden Verdachtspunkte auf dem Areal in Langenhagen überprüfen. Wegen dieser Maßnahme wird der Flughafen am Sonntag ab 9 Uhr geschlossen und wohl erst gegen 16 Uhr wieder geöffnet.

Tobias Morchner 31.05.2016

Die Weltkriegsbombe, die möglicherweise auf dem Gelände des Flughafens in Langenhagen liegt, verursacht weniger Behinderungen für Firmen und Anwohner als zunächst angenommen. Die Stadt Langenhagen veröffentlichte am Freitag eine Übersichtskarte mit dem konkreten Radius rund um den Verdachtsfall auf dem Rollfeld vor Terminal A.

20.05.2016

Die Angst ist ein schleichendes Gift, heißt es oft. Nach Terrormeldungen führt sie bei vielen dazu, dass jeder arabischstämmige Mensch plötzlich verdächtig wirkt. Ein Psychologe erklärt, wie man den zwanghaften Generalverdacht wieder los wird.

20.11.2015

Einen mächtigen Schrecken erlebte der Mitarbeiter eines Poggenhagener Landwirts am Mittwochnachmittag: Beim Kartoffelroden blockierte plötzlich das Band des Roders. In der Mechanik fand der Landwirt eine Granate. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sprengte den Blindgänger.

04.10.2015

Das Einrichten von Notunterkünften für Hunderte Flüchtlinge hat die Stadt Hannover an die Berufsfeuerwehr übergeben. „Für uns gehört es zum täglichen Geschäft, Krisen zu bewältigen“, sagt Hannovers Feuerwehrchef Claus Lange. 100 zusätzliche Zelte zur Flüchtlingsunterbringung sind bereits bestellt.

Andreas Schinkel 02.09.2015

Aufatmen in Hannovers Norden: Nach der ausführlichen Kontrolle von zwei Bombenverdachtspunkten in Vinnhorst hat die Feuerwehr Montag Entwarnung gegeben. Die für Sonntag terminierte Bombenräumung, für die Bewohner aus Vinnhorst, Brink-Hafen, Brink, Godshorn und Wiesenau ihre Wohnungen hätten verlassen müssen, findet nicht statt.

20.08.2015

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: In der HDI-Arena wird Blut gespendet, die Entscheidung über eine Bombenräumung in Vinnhorst fällt und der Prozess gegen IS-Kämpfer in Celle wird fortgesetzt.

17.08.2015
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Anzeige