Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
6°/ 2° Sprühregen
Thema Bundespolizei

Bundespolizei

Anzeige

Alle Artikel zu Bundespolizei

Wer packt Nägel und Schwarzpulver zusammen und deponiert diesen Mix in einer Regionalbahn? Nach dem Vorfall in Köln ist mittlerweile klar, dass es sich nicht um eine gefährliche Bombe handelte. Doch der Fund wirft Fragen auf. Eine herrenlose Tasche, die am Sonntag auf dem Dortmunder Bahnhof kontrolliert gesprengt wurde, entpuppte sich hingegen als harmlos.

04.10.2020

Ein 17-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag im Hauptbahnhof Hannover randaliert. Er weigerte sich, im Gebäude eine Maske zu tragen, beleidigte eine Beamtin und leistete Widerstand.

04.10.2020

Messer, Knüppel, Pistolen: Immer wieder kommt es in großen Bahnhöfen zu Gewalttaten. Der Kölner Hauptbahnhof gilt als ein Brennpunkt. Deshalb sind dort an diesem Wochenende Waffen aller Art verboten. Bei Verstößen drohen Strafen.

02.10.2020

Ein betrunkener 32-Jähriger hat am Mittwoch am Hauptbahnhof Hannover die Polizei auf Trab gehalten. Der mit einer langen Schere bewaffnete Mann war vor den Beamten über mehrere Gleise geflüchtet. Ein Zeuge half bei der vorläufigen Festnahme.

01.10.2020

Ein Zwölfjähriger aus dem Kreis Minden-Lübbecke hat mit einem Ausflug einen Polizeieinsatz ausgelöst. Nachdem das Kind die Spardose seiner Mutter geknackt hatte, machte es sich im ICE auf den Weg nach Leipzig. Dort konnte der Junge von den Beamten aufgegriffen werden.

01.10.2020

Unbekannte haben den Fahrkartenautomat am Bahnhof Hagen offenbar in der Nacht zu Sonntag aufgebrochen und Geld gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, der Schaden liegt bei 25.000 Euro.

29.09.2020

Bundesweite Durchsuchungen mit Schwerpunkten in Niedersachsen und unter anderem auch in Garbsen in der Region Hannover legen die Missstände in der Fleischbranche erneut offen. Die Razzien am Mittwoch haben gezeigt: Osteuropäer müssen mit falschen Pässen in den Schlachthöfen schuften.

23.09.2020

Bundesweite Durchsuchungen mit Schwerpunkten in Niedersachsen und unter anderem auch in Garbsen in der Region Hannover legen die Missstände in der Fleischbranche erneut offen. Die Razzien am Mittwoch haben gezeigt: Osteuropäer müssen mit falschen Pässen in den Schlachthöfen schuften.

23.09.2020

Die meisten Fahrgäste bedecken Mund und Nase zum Schutz vor der Corona-Pandemie. Doch es gebe einige hartnäckige Verweigerer, heißt es bei den Verkehrsunternehmen. Das soll sich spätestens im Oktober mit Schwerpunktkontrollen ändern.

23.09.2020

Die Debatte um Deutschlands Fleischindustrie geht weiter. Die jüngste bundesweite Razzia zeigt auf, dass die Branche weiterhin mit Schleusern, Ausbeutung von Angestellten und Lohndumping konfrontiert ist.

23.09.2020

Mehrere Corona-Ausbrüche in Großbetrieben der Fleischbranche hatten eine Diskussion um den Einsatz von Leih- und Zeitarbeitnehmern ausgelöst. Über neue Regeln berät derzeit der Bundestag. Arbeitsminister Hubertus Heil mahnt an, die geplante Reform gegen Einwände aus der Fleischindustrie zu schützen.

23.09.2020

Leiharbeit in der Fleischindustrie steht spätestens seit der Corona-Pandemie im Fokus der Öffentlichkeit. Auch Ermittlungsbehörden interessieren sich für die Leiharbeitsfirmen und haben eine Großaktion wegen des Verdachts der illegalen Einschleusung gestartet. Eine der Hauptverdächtigen betreibt in Garbsen eine Zeitarbeitsfirma.

23.09.2020