Menü
Anmelden
Wetter Regen
17°/ 13° Regen
Thema Donald Trump
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Donald Trump

Anzeige

Alle Artikel zu Donald Trump

Die dunkelhäutige US-Wissenschaftlerin Priscilla Layne verleiht ihrer Sorge über die Zustände in den USA im TV-Talk von Sandra Maischberger viel Nachdruck. Ihr Auftritt ist gut, aber leider zu kurz. Derweil ist Donald Trump in den Augen von Bundesaußenminister Heiko Maas kein Rassist.

06:24 Uhr

Seit einer Woche demonstrieren junge Amerikaner im ganzen Land gegen Rassismus und Polizeigewalt. Die Fernsehbilder transportieren vor allem Auseinandersetzungen mit der Polizei und Plünderungen. Doch ganz überwiegend bleibt es friedlich. In der Hauptstadt Washington gehen inzwischen Tausende auf die Straße. Zwei Teilnehmer erklären, um was es ihnen geht.

16:48 Uhr

Halle-Stürmer Terence Boyd kritisiert US-Präsident Donald Trump scharf und bedauert, dass er an den Protesten gegen Rassismus in den USA nicht teilnehmen kann.

13:17 Uhr

Die Social-Media-Plattform Snapchat will Beiträge von Donald Trump künftig nicht mehr bewerben. Die Inhalte des US-Präsidenten werden nicht mehr prominent im „Discover“-Bereich angezeigt. Man wolle kein Verstärker für Ungerechtigkeit und Rassismus sein, erklärte das Unternehmen.

10:35 Uhr

US-Regierungschef Donald Trump setzt sich nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen den Afroamerikaner George Floyd als starker Mann in Szene. Doch seine vier lebenden Amtsvorgänger gehen ungewöhnlich deutlich auf Distanz. Sie prangern den strukturellen Rassismus im Rechtssystem an, loben die landesweiten Demonstrationen und fordern grundlegende Reformen.

11:25 Uhr

“Jumanji”-Star Dwayne Johnson hat im Zuge der “Black Lives Matter”-Proteste ein emotionales Twitter-Video geteilt. Der Schauspieler richtet seine Worte direkt an Donald Trump. “The Rock” fordert darin solidarischeres Handeln vom US-Präsidenten.

11:16 Uhr

Der Tod von George Floyd hat in den USA das Vertrauen in Polizei und Justiz erschüttert. Tausende demonstrieren erneut gegen Rassismus. Die Kritik an Trump nimmt unterdessen weiter zu, auch von prominenter Stelle.

08:05 Uhr

Während Donald Trump nach den Unruhen infolge des Todes von George Floyd mit dem Einsatz des Militärs droht, füllt Joe Biden eine ganz andere Rolle aus. Der wahrscheinliche Herausforderer des amtierenden Präsidenten besucht die Schauplätze der Proteste und spricht mit Betroffenen. Auch auf der Beerdigung des getöteten Floyd wird er erwartet.

03.06.2020

US-Präsident Donald Trump hatte angekündigt, die Unruhen in den USA notfalls mit militärischer Gewalt zu stoppen. Als ein Journalist Kanadas Premier nach einer Reaktion darauf fragte, kam zunächst einmal nichts. Ganze 20 Sekunden schwieg Justin Trudeau.

02.06.2020

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt hatten die Proteste zuletzt sogar fast das Weiße Haus erreicht. US-Präsident Donald Trump soll deshalb zeitweise Schutz im Bunker des Gebäudes gesucht haben. Das allerdings weist Trump entschieden zurück: Er will nur “für eine Inspektion” dort gewesen sein.

03.06.2020

Nach dem Tod von George Floyd durch brutale Polizeigewalt herrschen massive Unruhen in den USA. Präsident Donald Trump hatte deshalb mit dem Einsatz des Militärs im Land gedroht. Verteidigungsminister Mark Esper hält von dieser Idee allerdings nichts.

03.06.2020

Trumps Drohung, das Militär gegen die Unruhen einsetzen zu wollen, hat für Bestürzung gesorgt. Jetzt scheint der US-Präsident davon abzurücken. Und macht das, was man von ihm gewohnt ist: sich selbst loben.

03.06.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Anzeige