Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
16°/ 14° Regenschauer
Thema Europawahl

Europawahl 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Es ist die neunte Wahl seit Gründung des Europaparlaments im Jahr 1979.

Auf unserer Themenseite finden Sie umfassende Informationen zur Wahl, den Parteien und Kandidaten. Den Wahltag in Deutschland begleiten wir mit Analysen, Hintergründen und einem Live-Ticker.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Zeitraum: 23. bis 26. Mai 2019
  • In Deutschland wird am letzten Wahltag, also am Sonntag, den 26. Mai, gewählt. Als erstes stimmen die Niederländer und die Briten ab.
  • Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr.
  • Jeder Bürger der Europäischen Union hat eine Stimme. Wahlberechtigt in Deutschland ist, wer zum Zeitpunkt der Wahl mindestens 18 Jahre alt und im Wählerverzeichnis eingetragen ist sowie seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat wohnt.
  • Bei der Europawahl 2019 treten in Deutschland 13 Parteien an. Alle in Europa gewählten Abgeordneten sitzen dann in einer von neun Fraktionen - die kleinste ist die der Fraktionslosen.
  • Auch bei dieser Wahl gibt es Spitzenkandidaten - zum einen auf europäischer, aber auch auf nationaler Ebene.
  • Eine Stimmabgabe per Briefwahl ist ebenfalls möglich. Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt einen Wahl-O-Mat zur Verfügung, der Hilfe bei der Wahlentscheidung bietet.
  • Das Parlament hat aktuell 751 Abgeordnete aus 28 Mitgliedsländern.
  • Die Volksvertreter werden alle fünf Jahre gewählt. 2014 gingen im EU-Durchschnitt 42,6 Prozent der EU-Bürger zu Wahl.

Alle Artikel zu Europawahl

Auf ihrer Jahresversammlung, dem Deutschlandtag, macht die Junge Union ihre Präferenzen deutlich: Sie umjubelt Friedrich Merz, zollt Annegret Kramp-Karrenbauer Respekt und lässt Jens Spahn abtropfen. Kramp-Karrenbauer zeigt sich unbeirrt und warnt, die CDU dürfe sich nicht nur mit sich selbst beschäftigen. Der Parteinachwuchs setzt einen neuen Entscheidungsmechanismus auf die Agenda: die Urwahl.

13.10.2019

Sylvie Goulard sollte einen Top-Job in der neuen EU-Kommission bekommen. Doch daraus wird nichts, weil die Mehrheit der Parlamentarier Zweifel an der Integrität der Französin hatte. Auch Revanchegedanken wegen Macrons Verhalten nach der Europawahl spielten eine Rolle.

10.10.2019

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat den Grünen vorgeworfen, in der Klimapolitik „neoliberal“ zu handeln. Doch bislang kann die SPD den starken Umfragewerten der Grünen mit Kritik nichts anhaben. Was wäre die richtige Strategie für die Sozialdemokraten?

09.10.2019

Künftig werden Katrin Kreipe und Stefan Schulz als Doppelspitze die SPD-Abteilung Springe/Alvesrode/Altenhagen I anführen. Bislang hatte nur Kreipe das Amt der Vorsitzenden inne. Die Änderung sei nötig, „um optimal arbeiten zu können“, begründete die Chefin die Entscheidung.

03.10.2019

Die Europawahl wurde in Deutschland vor allem von den über 60-Jährigen entschieden. Das geht aus einer Statistik des Bundeswahlleiters hervor, die am Mittwoch vorgestellt wurde. Eine Erhebung des Europäischen Parlaments zeigt außerdem, dass der Klimawandel für die Deutschen das wichtigste Thema der Europawahl war.

02.10.2019

Alle staunen über den stabilen Höhenflug der Grünen. Die Partei muss sich jetzt vorbereiten auf eine neue Rolle in Deutschland: Die Grünen werden künftig in der Mitte gebraucht.

27.09.2019

Europa hat sein neues EU-Parlament gewählt. Hier finden sie die Wahlergebnisse der Europawahl 2019 auf einen Blick.

19.09.2019

Instagram ist oberflächlich. Alle Influencerinnen sind reich, ohne zu arbeiten, und lassen sich von Firmen kaufen. Klischees über die Fotoplattform und ihre Nutzer gibt es viele. Zu Recht?

13.09.2019

Am 20. September machen Hannovers Klimademonstranten ernst: Aus fünf Richtungen sollen sich Demozüge der Innenstadt nähern. Inzwischen rufen auch Firmen zum Klimastreik auf – und geben ihren Mitarbeitern für die Demo frei.

05.09.2019

Die Linke müsse sich entscheiden, für wen sie künftig Politik machen wolle, sagt Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. Sie gibt ihrer Partei die Mitschuld am Erstarken der AfD und warnt sie vor einem gefährlichen Trend.

03.09.2019

CDU und CSU haben den Klimaschutz für sich entdeckt. Die Union erklärt das Kernthema der Grünen zum zentralen Anliegen bürgerlich-konservativer Politik. Nicht nur für die Union, sondern die gesamte Gesellschaft ist das eine große Chance, kommentiert Daniela Vates.

03.09.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10