Menü
Anmelden
Wetter Regen
7°/ 4° Regen
Thema Supermarktüberfall in Hannover

Supermarktüberfall in Hannover

Alle Artikel zu Supermarktüberfall in Hannover

Wolfgang Rosenbusch, seit mehr als zehn Jahren als Vorsitzender des Schwurgerichts Hannover, geht in den Ruhestand. Aufsehenerregende Prozesse leitete er viele – und stand oft unter großem Druck der Öffentlichkeit. Der 65-Jährige spricht über respektlose Angeklagte, die Gefährdung von Richtern, Fehlurteile und Mord als männertypisches Delikt.

21.06.2019

Ein 18-Jähriger soll in Hannover seit Anfang Februar zwei Supermärkte überfallen haben. In beiden Fällen bedrohte der Maskierte seine Opfer mit einer Axt. Nun konnte die Polizei den Verdächtigen in dessen Wohnung festnehmen.

21.02.2019

Für den Stadtteil Stöcken markiert 2017 einen Wendepunkt. Nach zehn Jahren endet dieses Jahr die Sanierung im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“. Obwohl sich das Gesicht des Stadtteils bereits sichtbar zum Positiven verändert hat, bleibt im Sanierungsgebiet auch nach einer Dekade einiges zu tun.

25.01.2017

Der Supermarkträuber von Stöcken muss lebenslang in Haft. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Hannover stellte bei dem Urteil gegen Marek K. die besondere Schwere der Schuld fest. Damit kann der 42-Jährige frühestens in 21 Jahren entlassen werden.

Michael Zgoll 17.02.2016

Im Prozess gegen den Supermarkträuber in Hannover hat der angeklagte 42-Jährige am Mittwoch sein Schweigen gebrochen und die Taten bestritten. "Ich denke, dass es hier zu vielen gefälschten Beweisen gekommen ist durch die deutsche Polizei." Die Staatsanwaltschaft forderte in einem einstündigen Plädoyer lebenslange Haft für Marek K.

Michael Zgoll 17.02.2016

Der sogenannte "Supermarktmörder" Marek K. wollte „gezielt töten“, so der Vorsitzende des Schwurgerichts. Das Gericht zieht Zwischenbilanz und erkennt eine besondere Schwere der Schuld.

Michael Zgoll 03.02.2016

Am Mittwoch ist der Prozess gegen den mutmaßlichen Supermarkträuber Marek K. in Hannover fortgesetzt worden. Worte der Reue sind dem Angeklagten dabei nicht über die Lippen gekommen, genauso wenig wie ein Geständnis.

Tobias Morchner 09.01.2016

Monatelang sorgte der Supermarkträuber bundesweit für Angst und Schrecken - vor allem Kassiererinnen fürchteten sich vor dem Unbekannten. Am zweiten Tag des Prozesses gegen den monatelang gesuchten Mann dreht sich im Landgericht Hannover alles um die brutalste Tat – der tödliche Schuss auf einen Kunden.

Tobias Morchner 08.01.2016

Anti-Hagida-Demos, Jagd auf den Raubmörder von Stöcken, eine Bombe in der Südstadt, und nicht zu vergessen die Terrorangst nach dem abgesagten Länderspiel im November: Es ist viel passiert in den vergangenen zwölf Monaten. Wir erzählen Hannovers Geschichten des Jahres noch einmal in einem großen Bilder-Rückblick.

28.12.2015

Er soll für eine Reihe von Überfällen auf Lebensmittelgeschäfte in ganz Deutschland verantwortlich sein. Eine dieser Taten ging für einen Kunden tödlich aus. Jetzt beginnt der Prozess gegen einen Mann, der für die Raubserie eigens nach Deutschland gekommen sein soll.

14.12.2015

Fast sieben Wochen nach der Festnahme von Marek K. hat die Staatsanwaltschaft noch immer keine Anklage gegen den mutmaßlichen Supermarkträuber erhoben. Grund dafür ist, dass sich die Anschuldigungen gegen den 42-Jährigen erneut ausgeweitet haben.

Jörn Kießler 12.08.2015

Die Zahl der angezeigten Fahrraddiebstähle im Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken ist im Jahr 2014 deutlich angestiegen - um 33 Prozent auf 208 Fälle. Thomas Broich, Leiter des Stöckener Polizeireviers, hat die Kriminalitätsstatistik für den Stadtbezirk jetzt im Bezirksrat vorgestellt.

01.07.2015
1 2 3 4