Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
7°/ 4° Regenschauer
Thema Terror in Brüssel

Terror in Brüssel

Alle Artikel zu Terror in Brüssel

Ab in den Urlaub - über Ostern verreisen viele Deutsche im Auto oder Flieger. Doch nach den Terroranschlägen in Brüssel sind verstärkte Kontrollen von Flughäfen, Bahnhöfen und Landesgrenzen in Europa die Folge. Echte Einschränkungen gibt es aber kaum.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.03.2016

Am Tag nach der Terrorserie von Brüssel trauert Europa. Ganz Belgien gedenkt der Opfer mit einer Schweigeminute. Die Ermittlungen kommen voran. Viele Fragen sind jedoch noch offen.

23.03.2016

Als am Flughafen in Belgiens Hauptstadt eine Bombe explodiert, fackelt Kofferträger Alphonse Youla nicht lange und rettet sieben Menschen aus den Trümmern. Im Netz wird er dafür gefeiert.

23.03.2016

Frankreich will sich dem Terror nicht beugen und hält auch nach den Bombenanschlägen von Brüssel an seinen Planungen für die kommende Fußball-Europameisterschaft (10. Juni bis 10. Juli) fest.

23.03.2016

Nach den Anschlägen von Brüssel solidarisieren sich im Netz Tausende mit den Opfern des Anschlags, posten unter den Hashtags #JeSuisBrussels oder #PrayforBrussels. Frauke Petry scheint davon nicht viel zu halten: In einem Facebook-Post beschimpft die AfD-Chefin die Trauernden als "Heuchler".

23.03.2016

Nach den Terror-Anschlägen in Brüssel ist auch das für Mittwochvormittag geplante Training der belgischen Fußball-Nationalmannschaft abgesagt worden. Die Einheit des Teams von Nationaltrainer Marc Wilmots könnte allerdings im Laufe des Tages nachgeholt werden, teilte der Verband mit.

23.03.2016

Höchste Alarmbereitschaft, Elite-Polizisten, strikte Überwachung: Nach den Terror-Anschlägen von Brüssel hat Frankreich noch einmal bekräftigt, alles für eine sichere Fußball-Europameisterschaft zu tun.

23.03.2016

Die belgische Polizei fahndet weiter mit Hochdruck nach den Attentätern von Brüssel. Ein Foto, dass kurz vor den Explosionen von einer Überwachungskamera aufgenommen wurde, zeigt möglicherweise die Selbstmordattentäter. Am Mittwoch wurden die Attentäter dann offenbar identifiziert.

23.03.2016

Terroristen haben in Brüssel mindestens 34 Menschen getötet, Hunderte wurden verletzt. Der IS bekannte sich zu den Morden. Die Angst vor weiteren Anschlägen ist groß, auch in Deutschland – und wird durch neue Ermittlungen genährt.

23.03.2016

Bei Terroranschlägen in Brüssel wurden am Dienstag mindestens 34 Menschen getötet und weit mehr als 200 verletzt. Das Grauen begann früh um acht, als zwei Bomben am Flughafen Zaventem in Brüssel detonieren – die belgische Hauptstadt ist im Ausnahmezustand. Was bisher geschah.

22.03.2016

Nach den Terroranschlägen in Brüssel reagieren die Menschen in den sozialen Netzwerken mit tiefer Trauer. Den Terroristen zeigen sie gleichzeitig den Mittelfinger – mit Pommes frites aus Belgien.

22.03.2016

Nachdem Terroristen Menschen getötet hatten, schickte AfD-Politikerin Beatrix von Storch "viele Grüße" aus Brüssel. Nutzer reagierten empört. Währenddessen gab Vera Lengsfeld Angela Merkel die Schuld für die Anschläge – angeblich nur aus Versehen.

22.03.2016
1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17