Menü
Anmelden
Wetter heiter
24°/ 7° heiter
Thema Terror in Brüssel
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Terror in Brüssel

Anzeige

Alle Artikel zu Terror in Brüssel

Die belgische Polizei fahndet weiter mit Hochdruck nach den Attentätern von Brüssel. Ein Foto, dass kurz vor den Explosionen von einer Überwachungskamera aufgenommen wurde, zeigt möglicherweise die Selbstmordattentäter. Am Mittwoch wurden die Attentäter dann offenbar identifiziert.

23.03.2016

Terroristen haben in Brüssel mindestens 34 Menschen getötet, Hunderte wurden verletzt. Der IS bekannte sich zu den Morden. Die Angst vor weiteren Anschlägen ist groß, auch in Deutschland – und wird durch neue Ermittlungen genährt.

23.03.2016

Bei Terroranschlägen in Brüssel wurden am Dienstag mindestens 34 Menschen getötet und weit mehr als 200 verletzt. Das Grauen begann früh um acht, als zwei Bomben am Flughafen Zaventem in Brüssel detonieren – die belgische Hauptstadt ist im Ausnahmezustand. Was bisher geschah.

22.03.2016

Nach den Terroranschlägen in Brüssel reagieren die Menschen in den sozialen Netzwerken mit tiefer Trauer. Den Terroristen zeigen sie gleichzeitig den Mittelfinger – mit Pommes frites aus Belgien.

22.03.2016

Nachdem Terroristen Menschen getötet hatten, schickte AfD-Politikerin Beatrix von Storch "viele Grüße" aus Brüssel. Nutzer reagierten empört. Währenddessen gab Vera Lengsfeld Angela Merkel die Schuld für die Anschläge – angeblich nur aus Versehen.

22.03.2016

In Brüssel sind am Dienstag mehrere Terroranschläge verürbt worden. Bei Explosionen am Flughafen Zaventem und an der Brüsseler Metrostation Maelbeek starben mindestens 34 Menschen. Die Terrormiliz IS bekannte sich zu den Anschlägen. Alle aktuellen Entwicklungen im Live-Ticker.

22.03.2016

Die Anschläge in Brüssel rücken die sportlichen Brennpunkte beim Nationalteam in den Hintergrund. Die Vorbereitung auf die Klassiker gegen England und Italien beginnt eingeschränkt - wie das erste Training. Das Thema Sicherheit ist vor der EM wieder präsenter.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.03.2016

In Belgien denkt jetzt niemand an Fußball. Das Training der Nationalmannschaft wurde abgesagt, das Testspiel gegen Portugal ist fraglich. Die Spieler sind geschockt. Die Kollegen aus Frankreich fühlen mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.03.2016

Dieumerci Mbokani, Stürmer des englischen Fußball-Erstligisten Norwich City, befand sich während der Terroranschläge in Brüssel am Flughafen der belgischen Hauptstadt, blieb aber unverletzt.

22.03.2016
Panorama

Tote und Verletzte nach Anschlägen - Brüssel unter Schock

Terror in Belgiens Hauptstadt: Bei mehreren Explosionen in Brüssel hat es Tote und Verletzte gegeben. Die Stadt ist im Ausnahmezustand, Flughafen und Metro sind geschlossen. Unser Korrespondent Detlef Drewes berichtet:

22.03.2016

Vier Monate nach den Anschlägen in Paris detonieren in Brüssel mehrere Bomben. Jetzt wird deutlich, wie gefährlich die Islamisten-Szene in der belgischen Hauptstadt ist.

22.03.2016

Die mutmaßlichen Terroranschläge in Brüssel mit vielen Toten und Verletzten beeinflussen auch die Vorbereitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf die anstehenden Länderspiele gegen England und Italien.

22.03.2016
1 ... 11 12 13 14 15 16 17
Anzeige