Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
20 JAHRE DESIMOS SPEZIAL CLUB

DESIMOs spezial Club in Hannover wird 20!

DESIMOs spezial Club in Hannover wird 20! Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Gastgeber DESIMO (li.) und Laudator Matthias Brodowy (2.v.li.) mit den Siegern 2015: Michael Krebs, Heinrich del Core und Tricky Niki

Große Show mit Preisverleihung „Der SPEZIALIST“ im Theater am Aegi

22.22 Uhr Ende / Rauswurf“. Gäbe es ein hannoversches Kabaromedy-Museum, der etwas zerfledderte A4-Ablaufplan für die erste Ausgabe des Lindener Spezial Clubs am 28. Oktober 2002, der uns dankenswerterweise vom Club-Team zugespielt wurde, gehörte definitiv dort in eine Vitrine. Denn aus diesem Stück Zeitgeschichte erfahren wir nicht nur, dass Achim Kück um 13 Uhr erst den Sound aufgebaut und um 18.10 Uhr mit Hajo Hoffmann selbst auf der Bühne gestanden hat, sondern dass der damalige OB Herbert Schmalstieg das Premieren-Publikum per Filmeinspieler begrüßte und neben Käthe Lachmann, Sabine Fischmann, Sebastian Schnoy und Helge Thun auch Dietmar Wischmeyer bei der Erstausgabe seine Visitenkarte im Lindener Apollo-Kino abgab.

Und ganz unten liest man, charmant handschriftlich ergänzt, dass es „gegenüber lecker Essen“ gab, im Fischers, bis heute der Après-Show-Stammladen der vielen Zwerchfellmasseure, die in den vergangenen 20 Jahren erst den Lindener Spezial Club (2002-2010) und dann DESiMOs spezial Club (2011 bis heute) zur erfolgreichsten Mix-Show der Stadt gemacht haben. Am 28. September wird dieses Jubiläum mit einer großen Geburtstagsausgabe inklusive Show-Auftritten der an diesem Abend zu kürenden Spezialisten der Saisons 2019/20 und 2020/21 im Theater am Aegi gefeiert.

Live-Show mit vier Überraschungs-Comedians

Laudator Matthias Brodowy und Gastgeber DESiMO

Dass Dietmar Wischmeyer 2002 bei der Premiere auf der Bühne stand, kam nicht von ungefähr, wie sich Club-Erfinder und -Gastgeber DESiMO erinnert: „Im selben Jahr zog der von Thomas Hermanns 1992 erfundene Quatsch Comedy Club von Hamburg nach Berlin. Ich wollte das Konzept ‚Live-Show mit vier Überraschungs-Comedians plus Moderator’ unbedingt für Hannover übernehmen. Das klappte auch, nur ein Name fehlte mir noch. Ich rief Dietmar an. Alle meine Vorschläge, darunter Ha-Ha-Hannover (lacht), ließen ihn aber kalt. Und dann haute er ‚Lindener Spezial Club’ raus und gab mir noch einen Tipp: ‚Und jetzt fragst Du die Gilde Brauerei, ob sie mit ihrem Lindener Spezial-Bier Dein Sponsor werden will. Am Besten kommst Du nächste Woche gleich mal mit, ich habe nämlich sowieso einen Termin bei Gilde-Boss Michael Beck.’“ An diesen Termin erinnert sich DESiMO, der mit bürgerlichem Namen Detlef Simon heißt, mit gemischten Gefühlen zurück: „Eigentlich hatte ich gedacht, dass Dietmar mein Kommen und meine Idee im Vorfeld bei Herrn Beck anmoderiert hatte, aber der empfing mich mit den Worten ‚Und, wer sind Sie’? Da kam ich ganz schön ins Schwitzen, muss dann aber doch überzeugt haben, denn wir vereinbarten einen Anschlusstermin - für einen Abschlusserfolg. Ich hatte einen Hauptsponsor und konnte loslegen.“

„sPEZIALiST“ geht an drei Lieblinge der Saison

Die „Geburtsurkunde“: Ablaufplan für die allererste Mix-Show am 28.10.2002

Seit der Gründung des Clubs wird jährlich der Publikumspreis „sPEZIALiST“ an die drei Lieblinge der vergangenen Saison vergeben. Damit dieser Preis eine rundum nachvollziehbare Publikums-Wertung bekommt, punkten nach jeder Show, einmal im Monat an einem Montag gibt es eine Nachmittags- und Abendshow im Apollo-Kino, alle Besucher, die das wollen: Jeder zahlende Gast der regulären Vorstellungen bekommt dafür am Eingang einen Wertungszettel und reißt die persönliche Punktzahl pro Künstler ein: von 1 Punkt (unterhaltsam) bis 5 Punkte (Spitzenklasse). Es können an manchen Abenden sogar alle Auftretenden „Spitzenklasse“ sein - dann gibt es eben 4 x 5 Punkte! Bei der alljährlichen Gala - zuerst angesiedelt im Apollo, dann im Schauspielhaus, aktuell im Theater am Aegi -, werden dann die drei Sieger gekürt und erhalten neben einem Preisgeld von jeweils 2000 Euro auch eine besondere Trophäe: Bis 2010 gab es die von der Gilde Brauerei gestifteten, großen Bierhumpen (mit dem Griff nach innen!), seit 2011 die vom aktuellen Club-Sponsor htp spendierten, massiven und wertvollen „Bunten Tüten“, aus Bronze gegossen. „Nach dem Ausstieg der Gilde Brauerei lernte ich auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsoren bei einem GOP-Besuch Ralf Kleint kennen. Der damalige htp-Geschäftsführer war gleich Feuer und Flamme, 2009 begann unsere Kooperation.“ Zusätzlich stieg die Privatbrauerei Herrenhausen als Co-Sponsor und neuer Bierpartner mit ein, der Club wurde dann folgerichtig umbenannt in DESiMOs spezial Club.

Aus der Region für die Region

Für den heutigen htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann ist sein langjähriges Club-Sponsoring eine ganz bewusste Unternehmensentscheidung: „Aus der Region für die Region, das verbindet htp mit DESiMOs spezial Club. DESiMO ist ein sehr verlässlicher Partner, die Künstler, die er für seine Mix-Shows, aber auch für ihre Solo-Abende bucht, bürgen immer für hohe Qualität. Wir sind schon einen langen Weg zusammen gegangen, auch während der Corona-Pandemie haben wir diese Kulturperle Hannovers ohne Abstriche unterstützt. So konnten wir zum Beispiel den Live-Stream aus dem Apollo durch technischen Support mit ermöglichen. Mir gefällt bei den montäglichen Mix-Shows vor allem die Abwechslung, von Zauberei über Comedy und Kabarett bis Musik ist alles dabei. Und oft begeistert mich dann das Genre, das vorab eigentlich gar nicht zu meinen Favoriten zählte. Dieser Überraschungseffekt, gepaart mit der familiären Atmosphäre im Apollo, ist toll!“

"Mir gefällt bei den montäglichen Mix-Shows vor allem die Abwechslung, von Zauberei über Comedy und Kabarett bis Musik ist alles dabei."
Thomas Heitmann, htp-Geschäftsführer

Am 28. September wird im Theater am Aegi also wieder der Publikumspreis „sPEZIALiST“ vergeben. Das Besondere: Es werden die Lieblinge von zwei Saisons gekürt, von 2019/20 und 2020/21. DESiMO erklärt: „Während der Pandemie konnten statt der üblichen zwölf nur acht Mix-Shows pro Saison gespielt werden, die Wertung lief aber weiter. Deshalb haben wir uns entschieden, statt der üblichen drei Lieblinge pro Saison nur zwei zu küren, sodass bei unserer Gala im Theater am Aegi insgesamt vier Künstlerinnen und Künstler geehrt werden, die dann auch mit Kurzprogrammen ihr humoristisches Können zeigen werden.“ Die Namen der Gewinner bleiben bis dahin unter Verschluss. „Verraten kann ich aber schon, dass diesmal die Frauenquote erfreulich hoch ist, und dass wir mit den Zucchini Sistaz einen tollen musikalischen Act im Rahmenprogramm haben.“ Die Laudationen hält erneut Matthias Brodowy. „Eine Gala ohne seine liebenswürdigen Lobeshymnen? Undenkbar!“

Sprungbrett für zahlreiche Comedians

Dass der Preis den Karrieren der Ausgezeichneten einen zusätzlichen Schub geben kann, zeigt diese Aufzählung der bisher Gekürten: Christian Ehring, Sascha Korf, Hennes Bender, Jan Logemann, Carmela de Feo, Eure Mütter, GlasBlasSing, Bodo Wartke, Sarah Hakenberg, Tobias Mann, Carrington-Brown, Timo Wopp, Fatih Çevikkollu, Das Lumpenpack. „Sascha Grammel gewann sogar zweimal, 2007 und 2010! Und ist danach richtig durchgestartet. Viele unserer Preisträger wurden später bundesweit mit weiteren anerkannten Preisen bedacht“, freut sich Sprungbrett-Installateur DESiMO, der auf rund 450 Gast-Acts in zwanzig Jahren Club-Historie zurückblicken kann. Auf die nächsten 20 Jahre!

And the winners are … Die „Spezia-Liste“ von 2004 bis 2020

■ Spezialist 2004 (Saison 2002/03):
Sammy Tavalis, Bernhard Wolff, Klaus Jürgen Deuser
■ Spezialist 2005 (Saison 2003/04):
Herr Niels, Fabien Kachev, Eure Mütter
■ Spezialist 2006 (Saison 2004/05):
Bodo Wartke, Knusper, Thomas Otto
■ Spezialist 2007 (Saison 2005/06):
Sascha Grammel, Helge und das Udo, Matthias Brodowy
■ Spezialist 2008 (Saison 2006/07):
Carrington-Brown, Sascha Korf, Peter Shub
■ Spezialist 2009 (Saison 2007/08):
Thomas Fröschle (Topas), Rainer Hersch, GlasBlasSing
■ Spezialist 2010 (Saison 2008/09):
Sascha Grammel, Robert Louis Griesbach, Carmela de Feo
■ Spezialist 2011 (Saison 2009/10):
Ken Bardowicks, Heinz Gröning, Michael Sens
■ Spezialist 2012 (Saison 2010/11):
Christian Ehring, Philipp Scharri, Timo Wopp
■ Spezialist 2013 (Saison 2011/12):
John Doyle, Sarah Hakenberg, Heino Trusheim
■ Spezialist 2014 (Saison 2012/13):
Maxi Gstettenbauer, Nils Heinrich, Tobias Mann
■ Spezialist 2015 (Saison 2013/14):
Heinrich del Core, Michael Krebs, Tricky Niki
■ Spezialist 2016 (Saison 2014/15):
Hennes Bender, Ole Lehmann, Martin Zingsheim
■ Spezialist 2017 (Saison 2015/16):
Roberto Capitoni, Johannes Flöck, Thomas Schreckenberger
■ Spezialist 2018 (Saison 2016/17):
Markus Barth, Stefan Danziger, Das Lumpenpack
■ Spezialist 2019 (Saison 2017/18):
Fatih Çevikkollu, Jan Logemann, William Wahl
■ Spezialist 2020 (Saison 2018/19):
Tino Bomelino, Frank Fischer, Reis against the Spülmachine, Sebastian Nicolas (Sonderpreis)
■ Spezialist 2021 (Saison 2019/20):
Bekanntgabe auf der Gala am 28.9.
■ Spezialist 2022 (Saison 2020/21):
Bekanntgabe auf der Gala am 28.9.
■ Infos zum Club-Programm und zum Ticketing unter www.spezial-club.de