Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
AKTIV PLUS

Ausgeschlafen im Alter

Ausgeschlafen im Alter Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

So verlockend ein Mittagsschläfchen auch ist - zu lange sollte es nicht dauern. Foto: Shvets Production/Pexels

Tagsüber sollte man auf längere Nickerchen verzichten

Ständig müde schon am Nachmittag? Gerade für ältere Menschen, die nachts oft unruhiger schlafen, ist ein längeres Nickerchen tagsüber verlockend. Doch übertreiben sollte man es damit nicht. Sonst droht erst recht nächtliches Herumwälzen.

Länger als 20 Minuten sollte das Schläfchen tagsüber nicht dauern. Denn um nachts erholsame Ruhe zu finden, ist die Begrenzung der Schlafenszeiten am Tag wichtig, heißt es auf dem Informationsportal Verbraucher60plus.

Besser als tagsüber ein langes Nickerchen einzulegen: Ein Spaziergang an der frischen Luft. Denn Tageslicht ist ein wirksamer Taktgeber für den Tag-Nacht-Rhythmus. Und ein ausgefüllter Tag mit Hobbys und sozialen Kontakten kann das Ein- und Durchschlafen erleichtern. dpa