Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
ARBEITGEBER IM ÖFFENTLICHEN DIENST

Sportlich in die Verwaltung mit sicherem Job: Olympionike Poul Zellmann & Duales Studium in Niedersachsen

Sportlich in die Verwaltung mit sicherem Job: Olympionike Poul Zellmann & Duales Studium in Niedersachsen Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Tag der Niedersachsen: Talkrunde des Ministeriums für Inneres und Sport zum Thema „Arbeitgeber Niedersachsen“. Fotos: R. Thiel

Mit dualem Studium beim Land Niedersachsen Karriere starten

Poul Zellmann ist Regierungsinspektoranwärter für das duale Studium Allgemeine Verwaltung im Ministerium für Inneres und Sport und als Leistungssportler Olympionike im Schwimmsport. Er ist als Freistilspezialist mehrfacher deutscher Meister und Mitglied der Langstaffel des Nationalteams.

Herr Zellmann, Sie sind ja ein sehr gutes Beispiel für die beruflichen Möglichkeiten im öffentlichen Dienst. Wie kam es zu Ihrer Entscheidung?

Erst einmal kam ich wegen der Liebe vor rund einem Jahr von Essen nach Hannover. Die Waspo 98 hat mich hier in Hannover dann ja mit offenen Armen empfangen. Ich bin jetzt 26 Jahre alt und ich musste mir überlegen, wie es weitergehen soll.

Was hat Sie zu dieser jetzigen Entscheidung geführt? 

Klare Antwort – berufliche Sicherheit und die Möglichkeit einer zukunftsorientierten Karriere unter Einbeziehung meines Sports. Ich war sieben Jahre bei der Bundeswehr als Sportsoldat. Bei guter Leistung wird der Vertrag dort immer nur um jeweils ein Jahr verlängert. Es ist klar, dass man mit 26 Jahren wissen muss, dass die Karriere im Leistungssport endlich ist. Und genau dieser Umstand war mir zu unsicher.

"Aus meiner jetzigen Partnerschaft soll ja auch später eine Familie werden. Da ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie überaus wichtig. Und genau das bietet das Land Niedersachsen."
Poul Zellmann, Regierungsinspektoranwärter

Wie sind Sie auf das duale Studium als zukünftiger Regierungsinspektor im Ministerium für Inneres und Sport gekommen?

Ich habe erfahren, dass das Land Niedersachsen Leistungssportlern in Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt Niedersachsen sowie der Athletenvertretung die Gelegenheit des dualen Studiums gibt. Das Land gibt uns Sportlern hier die Möglichkeit, ein Studium zu absolvieren und passt gleichzeitig die Ausbildung an den Alltag eines Spitzensportlers an. Das war für mich die Chance, meine sportliche als auch berufliche Karriere voranzubringen. Dazu sind die sportlichen Leistungen hier nicht der Maßstab für die Beschäftigung. Bei der Bundeswehr hatte man ständig diesen Druck und diese Unsicherheit.

Um auf den Begriff „Druck“ zu kommen. Das duale Studium gilt als sehr arbeitsintensiv, wie sehen Sie das?

Als Leistungssportler muss man erheblich mehr tun. Das ist nur mit einem besonderen Engagement machbar. Für mich sind die besonderen Anforderungen eines dualen Studiums deshalb etwas ganz Normales.

Am 1. August beginnt ihr neuer beruflicher Lebensweg. Wie wird Ihr Start beginnen?

Tatsächlich mit der Europameisterschaft in Rom. In das Studium geht es dann ab dem 25. August. Das ist das ganz Besondere an dieser beruflichen Möglichkeit. Man studiert für seine berufliche Zukunft und gleichzeitig kann man seine sportliche Karriere vorantreiben. Und das alles unter dem Aspekt der Sicherheit. Aus meiner jetzigen Partnerschaft soll ja auch später eine Familie werden. Da ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie überaus wichtig. Und genau das bietet das Land Niedersachsen. Deshalb habe ich mich für diesen Weg entschieden.

Über die berufliche Karriere hinaus, was ist ihr nächstes großes sportliches Ziel?

Die Teilnahme an Olympia 2024 in Paris. Jetzt kann ich mich ganz auf das Training für die olympischen Herausforderungen konzentrieren und habe gleichzeitig eine gesicherte Zukunft mit interessanten Karrieremöglichkeiten. Ich bin froh, diese Entscheidung für mich getroffen zu haben und danke dem Land Niedersachsen für diese beruflichen Möglichkeiten.

Start in eine sichere berufliche Karriere

Duales Studium beim Land Niedersachsen: 
Das Land Niedersachen bietet einen sehr interessanten Karriereweg, um mit dem dualen Studium das Beste aus beiden Welten - das praktische Arbeiten in einer Behörde und die Theorie an einer Hochschule - zu bieten. Interessierte erhalten umfassende Informationen unter www.karriere.niedersachsen.de.