Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
CHAMPIONS DER REGION

Regionales Jugend-Fußballturnier Hannover und die Umgebung: In Ramlingen spielen 26 Mannschaften um den Titel

Regionales Jugend-Fußballturnier Hannover und die Umgebung: In Ramlingen spielen 26 Mannschaften um den Titel Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Wie schon in der Vergangenheit wird es wieder heiße Zweikämpfe bei den Champions der Region geben. Foto: Team zur Nieden (Archiv)

Nach coronabedingter Pause ist es wieder soweit: Kleine Stars ermitteln ihre Champions

Ob Mini-EM, Mini-WM oder Tag der Champions – die Namen haben sich in der vergangenen Jahren verändert, der Inhalt ist geblieben: Der SV Ramlingen-Ehlershausen veranstaltet in seiner Wahrendorff-Arena am Akazienweg erneut ein hochkarätig besetztes Jugend-Fußballturnier für Mannschaften aus der Region Hannover und der näheren Umgebung. Wie passend daher, dass 26 Mannschaften auf der RSE-Anlage die „Champions der Region“ küren. Am Sonnabend, 9. Juli, ist der Verein zum zwölften Mal Gastgeber eines solchen Turniers, bei dem E-Junioren (Jahrgänge 2012 und 2013) und D-Junioren (Jahrgänge 2010 und 2011) von 10 bis etwa 16 Uhr um Siege und Platzierungen kämpfen werden. Die Champions der Region feiern quasi ein Comeback. Denn wegen Corona musste der Nachwuchs, der beim RSE mit derzeit 150 Kindern von den Bambinis bis hoch zur U19 einen hohen Stellenwert hat, auf das Turnier verzichten. Bei der bislang letzten Austragung – am 15. Juni 2019 – gewann der JFV Calenberger Land die Konkurrenz der D-Junioren. In der tieferen Altersklasse setzte sich die TSV Burgdorf durch. Vor drei Jahren waren ebenfalls insgesamt 26 Teams im Einsatz.

Aktuell jagt ein Höhepunkt den nächsten

Nun geht es also wieder los. Die Verantwortlichen des RSE sind seit mehreren Wochen damit beschäftigt, das große Ereignis vorzubereiten. „Unsere viele ehrenamtlichen Helfer haben wieder tolle Arbeit geleistet“, sagt Stephan Neumann. Er ist Chef des Organisationsteams für die Veranstaltung, sieben Personen gehören dem harten Kern an. Das Lob für die engagierten Vereinsmitglieder ist Neumann schon deswegen wichtig zu betonen, „weil derzeit bei uns viel los ist - erst das Spiel gegen Hannover 96, nun die Champions der Region und ab nächster Woche der Porta Pokal“. Auch dem Klubchef selbst ist die Hingabe der vielen Ehrenamtlichen nicht entgangen. „Dass ein Großteil der Helfer schon seit Jahren immer wieder mit anpackt, zeigt den Spaß an dieser Tätigkeit für die Jugend. Das liegt natürlich auch an den kleinen Fußballstars des Tages“, sagt Kurt Becker.

Die Teilnehmer können auf eine XXL-Dartscheibe schießen. Foto: Rolf Linda (Archiv)

Die Basis ist also geschaffen für das Turnier, bei dem rund 300 Spieler und 400 Besucher auf der Sportanlage am Akazienweg erwartet werden, viele dürften wie in den Jahren vor der Pandemie ihre eigenen Zelte und damit ein schattiges Mannschaftsquartier auf dem Gelände aufschlagen. Schon der Beginn dürfte ein wenig für olympisches Flair sorgen: Alle Mannschaften, jeder von ihnen erhält nach Turnierende unabhängig von der Platzierung einen Fußball, marschieren in die Wahrendorff-Arena ein und werden einzeln vorgestellt.

Kinder aus Sozialprojekt zeigen Einlagespiel

Wenn der Ball dann erstmal rollt, wird nicht nur auf den vielen Spielfeldern auf der Sportanlage viel los sein. Zur Tradition der Champions der Region, bei dem Turnier handelt es sich sozusagen um ein Eigengewächs des RSE, gehört auch ein attraktives Rahmenprogramm. So können die kleinen Fußballer auf eine überdimensional große Dartscheibe schießen oder ihre Schussstärke mit einer Geschwindigkeits-Anlage messen lassen. Im Klubhaus steht ein Krökeltisch für weitere Duelle bereit, außerdem für die Kleinsten eine Malecke. Für kulinarische Angebote mittags und nachmittags mit Grillgut, Pommes, Kuchen und Eis (gebracht vom Eismobil der Hannoverschen Volksbank) ist ohnehin auf der Anlage gesorgt.

"Unsere viele ehrenamtlichen Helfer haben wieder tolle Arbeit geleistet."
Stephan Neumann, SV Ramlingen-Ehlershausen

Apropos Verpflegung: In einen solchen Genuss mit Obst, einer Mahlzeit sowie Getränken kommen auch 20 Kinder mit Migrations- oder Flüchtlingshintergrund. In Zusammenarbeit mit dem Burgdorfer Mehrgenerationenhaus ermöglicht der RSE sieben bis 15 Jahre alten Kindern aus der Ukraine sowie Afghanistan und Syrien einen abwechslungsreichen Tag. Von 11 bis 12.30 Uhr erhalten sie eine Trainingseinheit mit zwei Coaches aus dem RSE-Trainerteam. Ab 13.45 Uhr, wenn das Turnier selbst in die Mittagspause geht, sind die Kinder aus dem sozialen Projekt mit einem Einlagespiel im Einsatz - und das alles im Outfit von Hannover 96. Diese Kleidung dürfen sie behalten, wenn sie später in Kleinbussen vom RSE nach Hause gebracht werden.

Das ist der Spielplan - mit Links zu allen Paarungen

Wer darf am Ende den Pokal in die Höhe recken? Foto: Team zur Nieden (Archiv)

Bei den E-Junioren kämpfen zwölf Mannschaften um den Titel „Champions der Region“. Der Gastgeber SV Ramlingen/Ehlershausen misst sich in der Gruppe A mit der SG Blaues Wunder U10, der U11 des OSV Hannover, den Sportfreunden Aligse, der Spielgemeinschaft Ingeln-Oesselse/Gleidingen und dem SV Eintracht Hannover. In der Gruppe B spielt die U11 des Blauen Wunders zusammen mit der SG 74 Hannover, Niedersachsen Döhren, OSV Hannover U 10, FC Springe und der Jugendspielgemeinschaft Lehrte Ost (LeO).

Bei den D-Junioren sind die 14 Mannschaften ebenso auf zwei Gruppen verteilt. In der Vorrunde A trifft der Gastgeber auf die JSG Garbsen/Berenbostel, die SG Letter 05, die JSG Aue Kicker, die JSG Hannover-West, Niedersachsen Döhren und den FC Springe. Die Zweitvertretung des RSE, die SG 74 Hannover, der TSV Godshorn, der TSV Bemerode, der TSV Kirchrode, der SV Fuhrberg und der TSV Havelse wurden in die Gruppe B gelost.

Beide Turniere beginnen am Sonnabend, 9. Juli, um 10 Uhr. Die Spielzeiten betragen jeweils zwölf Minuten bei den E-Junioren und 14 Minuten bei den D-Junioren. Weiter geht es in beiden Konkurrenzen mit den Platzierungsrunden ab 14.10 Uhr. Die Endspiele beginnen um 15.10 Uhr (E-Junioren) beziehungs­weise 15.25 Uhr. Dann stehen in beiden Wettbewerben die Champions der Region des Jahres 2022 fest.

Die kompletten Spielpläne finden Sie unter:
www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1650531837 und www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1650534861