Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige

Die Menschen in der Region Hannover kümmern sich umeinander

Info

Die Menschen in der Region Hannover kümmern sich umeinander Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Spendable Weihnachtsmänner: Regionspräsident Steffen Krach (Mitte) bedankt sich bei Rollerfahrern des Vespa-Clubs Hannover, die in weihnachtlichen Kostümen Spenden sammelten. Foto: Katrin Kutter 

Der 10. Dezember war für die HAZ-Weihnachtshilfe ein wichtiges Datum. Denn erstmalig hat die Spendensammlung für Menschen in Not vor Ort so früh die Millionenmarke überschritten. Noch nie sind seit 1975 so früh so viele Spenden für Bedürftige in der Region Hannover eingegangen – ein großes Zeichen für menschliches Miteinander, Empathie und Solidarität in schwierigen Zeiten.      

Die Spendensammlung der HAZ-Weihnachtshilfe bleibt auf Rekordniveau

An der Spendensammlung haben sich zu dem Zeitpunkt schon Tausende beteiligt. Sie sammelten in Betrieben, in Vereinen und bei privaten Treffen. Denn im zweiten Jahr der Corona-Krise mussten erneut viele Benefiz-Veranstaltung wie das Konzert des sinfonischen Blasorchesters Opus 112 in der Marktkirche oder der Auftritt von Erst Müller im Theater am Aegi verschoben werden. Dennoch trotzten vor allem Künstler und Künstlerinnen der Pandemie. Sie baten beim Poetry Slam in der Staatsoper um Spenden und sammelten bei der Gala des Freundeskreis Hannover im Theater am Küchengarten mit zahlreichen hannoverschen Musikern wie Tycho Barth, Jona Straub, Isabelle Gebhardt und Alicia Cibola.
     

Die Menschen in der Region Hannover kümmern sich umeinander-2

Erneut trafen sich begeisterte Rollerfahrer des Vespa-Club Hannover. Sie schmückten etwa 50 Vespen mit Tannenzweigen und unzähligen Lichterketten, zogen sich selbst Weihnachtsmann-Mäntel und Elfenkostüme an und fuhren durch die Stadt, um um Spenden zu bitten. Hilfe erhielten sie dabei von Regionspräsident Steffen Krach, der sich ausdrücklich für den Einsatz bedankte.
   

       
Auch bei der 47. Saison der Spendensammlung kommt jeder Cent aus den Aktionen direkt bei den Betroffenen in der Region an. Denn es gibt keine Abzüge für Verwaltungskosten oder Marketingaktionen. Über die Spendenvergabe wachen mehr als 1000 Sozialarbeiter in der Region Hannover und der Fachbereich Soziales. In jeder Saison wird in mehr als 2000 Fällen geholfen. Die Spenden werden für Möbel, Haushaltsgeräte und Kleidung vergeben. Die Menschen fragen auch nach Nähmaschinen, Kühlschränken und Staubsaugern – und Weihnachtsgeschenken für Kinder.

Info

Die Spendensammlung lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger in der Region Hannover – und das Konto ist das gesamte Jahr geöffnet. Wenn auch Sie direkt helfen wollen, können Sie Spenden auf das Konto „Aktion Weihnachtshilfe der HAZ e. V.“ einzahlen.

Die IBAN dazu lautet DE43 2505 0180 0000 5725 00 bei der Sparkasse Hannover. Der Swift-BIC ist SPKHDE2H. Alle Spenden sind steuerbegünstigt. Die Bescheinigungen stellt die Stadt aus. Bei bargeldloser Einzahlung von mehr als 300 Euro schickt der Fachbereich die Bescheinigung automatisch zu, wenn die Anschrift angegeben ist.

Für Spenden bis 300 Euro reicht ein Bareinzahlungsbeleg oder eine Buchungsbestätigung mit dem Stichwort „HAZ-Weihnachtshilfe“ als Spendennachweis aus. Danke für Ihre Hilfe.