Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Weihnachtswerkstatt - Region Süd-West + Region West

Ein kleines Weihnachtsgedicht

Von einer Mama an alle in dieser besonderen Zeit

Ein kleines Weihnachtsgedicht Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Gemeinschaftswerk: Das Schneemann-Bild des achtjährigen Sohnes gestaltete seine Mutter aus Barsinghausen mit einer selbstgeschriebenen Geschichte. „Es soll anderen Hoffnung geben und die Liebe spüren lassen, die wir jeden Tag spüren. Egal wie schwer die Zeiten sind“, erklärt die Teilnehmerin, die nicht möchte, dass ihr Name veröffentlicht wird.

Endlich kommt die Weihnachtszeit, Rudolf ist schon längst bereit, er scharrt wild mit den Hufen, hört schon den Weihnachtsmann nach ihm rufen: „He Rudolf, dieses Jahr wird’s was Besonderes geben, die Menschen wünschen sich mehr Freude im Leben, zu lang schon herrscht Corona über jedes Land, weshalb ich jetzt die Lösung fand. 

Ich kann Ihnen die Krankheit nicht nehmen,
aber Ihnen ein schönes Weihnachtsfest geben!“
Und so flogen Rudolf und der Weihnachtsmann eilig los,
im Gepäck war ein Sack, der war riesig groß,
und nun fragt ihr euch bestimmt,
was der Weihnachtsmann dieses Jahr Schönes bringt?

Man kann es nicht sehen und nicht hören,
doch dass man es nur spüren kann, wird niemanden stören,
denn was die Menschheit gerade am meisten vermisst,
ist eine Umarmung, die leider verboten ist.
Drum gibt es dieses Fest Umarmungen für Jedermann,
die man nicht sehen, aber jeder spüren kann.
Und so leert sich der große Sack geschwind,
bis auch die letzten Umarmungen bei ihren Menschen sind!

Eine schöne Weihnachtszeit wünschen der achtjährige Weihnachtswichtel, der das Bild gemalt hat, und seine zuversichtliche Mama

Ein kleines Weihnachtsgedicht-2
Weihnachts-Dekoration aus Einmachgläsern von Ellen Zöge

Ellen Zöge aus Schwarmstedt fertigt aus alten, im Keller vergessenen Einmachgläsern wunderschöne Weihnachts-Dekorationen, die Licht und Glanz in die Wohnung bringen.

Ein kleines Weihnachtsgedicht-3
Eine Einsendung von Ursula Köller

URSULA KÖLLER hat diese festlichen Läufer genäht. Zunächst hat die 79-Jährige aus Hannover in der Familie, bei Freunden und Turnschwestern weihnachtliche Baumanhänger eingesammelt. Danach hat sie die Anhänger auf einen auf Tischgröße zugeschnittenen Kaffeesack genäht und den Läufer noch unterfüttert.

Ein kleines Weihnachtsgedicht-4
Gebastelt von Finn und Nele Herres

Finn und Nele Herres aus Gehrden haben einen Baum gebastelt

Ein kleines Weihnachtsgedicht-5
Weihnachtliche Fliegenpilze von Jessica und Levin Langhorst

Diese weihnachtlichen Fliegenpilze haben Jessica Langhorst und ihr achtjähriger Sohn Levin aus Gehrden gemeinsam gebastelt. Die Kunstwerke wurden bei einem Weihnachtsfrühstück als Überraschungsgeschenk an die Bewohner der Hahne Residenz Hannover verteilt.

Ein kleines Weihnachtsgedicht-6

Michaela Wiebking aus Gehrden hat ein kurzes Gedicht an uns geschickt. Die 62-Jährige möchte damit zu mehr Besinnlichkeit anregen.