Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige

Kalorienarme Desserts

Süßes schlemmen ohne Reue

Kalorienarme Desserts Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Besonders kalorienarme Kuchen sind beliebte und köstliche Desserts. Foto: Pexels

Menschen lieben das Essen. Ob herzhaft oder süß, kalorienhaltige Speisen sind immer eine Sünde wert. Möchte man weitestgehend auf Kalorien verzichten, muss man sich nicht zeitgleich von diversen Köstlichkeiten verabschieden. Mit den richtigen Zutaten und Rezepten gelingen kalorienreduzierte und sehr leckere Naschereien.Eine Diät oder Ernährungsumstellung kann viele Gründe haben. Die einen möchten wieder in ihre Jeans von damals passen, andere haben gesundheitliche Probleme, die der Handlung bedürfen. Für jede Vorliebe gibt es das passende Rezept, damit trotz Schonkost geschlemmt werden kann. Käsekuchen ist einer der beliebtesten Desserts überhaupt. Allein in Deutschland verzehrten im Jahr 2020 rund 2,56 Millionen Menschen mehrmals pro Woche einen Fertigkuchen – darunter häufig einen Käsekuchen. Auch während einer Diät kann Käsekuchen weiterhin genossen werden. Gibt man Heidelbeeren hinzu, genießt man obendrein wertvolle Vitamine, die zudem einen frischen Geschmack bieten.

Verwendet man Magerquark und Maisstärke ist diese Leckerei nicht nur kalorienarm, sondern auch glutenfrei. Ein Stück Käsekuchen dieser Zubereitungsart hat circa 230 Kilokalorien, aber auch verhältnismäßig viel Eiweiß. Weitere kalorienarme Desserts sind Obst und Früchte. Nicht nur ungezuckerte Obstsalate, sondern besonders gegrillte Fruchtspieße wie Physalis, Papaya und Ananas. Solche Spießchen haben nur 58 Kalorien und sind im Nu zubereitet. Die Früchte werden in mundgerechte Stücke geschnitten, auf einen Spieß gesteckt und anschließend mit einem Limettensaft-Honig-Gemisch bestrichen. Nachdem die Spieße fünf bis acht Minuten im Backofengrill rösten, kann man sie direkt servieren. Im Gegensatz zu diesem warmen Dessert, lässt sich Fruchtsaft in Förmchen einfrieren und als Eis oder Sorbet genießen. lps/AM