Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
LEBEN UND EINKAUFEN IN GEHRDEN

Sehtest für Groß und Klein - Dammtor Optik in Gehrden

Sehtest für Groß und Klein - Dammtor Optik in Gehrden

Alltägliche Dinge wie Fernsehen, auf dem Smartphone Nachrichten verschicken, das Malen und Basteln oder Lesen von Büchern und Zeitungen, sind nur ein paar Dinge, die ohne „funktionierende” Augen sehr schwerfallen.

Kinderaugen - Sehtest 1x im Jahr denn die Augen wachsen mit

Die Sehschärfe bei Kindern entwickelt sich mit dem Wachstum. Kinderaugen müssen jedoch heutzutage bereits große Leistungen vollbringen. Wenn sie schlecht sehen, gleichen sie das für eine Weile weitgehend aus. Dabei ermüden die Augen jedoch schon nach kurzer Zeit. Konzentration und Ausdauer lassen nach, auch Fehler z.B. bei den Hausaufgaben schleichen sich ein. Das Schriftbild ist schlecht. Mit einer Brille lassen sich Sehschwächen leicht korrigieren und stabilisieren. Sie unterstützen im Kindesalter die Entwicklung zur vollen Sehleistung, die im Alter wichtig ist!

Die Sehschärfe sollte jährlich überprüft werden. Fehlsichtigkeiten können angeboren, durch Erbgut oder Wachstum speziell in der Pubertät- auftreten. 

Eltern selber können das nur schwer einschätzen. Erste Anzeichen sind z. B. zu geringer Abstand am Computer oder Fernseher, häufiges Reiben der Augen, Kopfschmerzen oder verstärktes Blinzeln.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass viele Lernprobleme mit dem Sehen zu tun haben, weil das Kind vielleicht den Text im Buch oder an der Tafel nicht richtig lesen kann.

Immer mehr Schulen arbeiten mit Tablets oder Smartphones, so dass die Schüler auf eine adäquate Mediennutzung angewiesen sind. Diese Geräte senden blaues Licht aus, wodurch die Augen überanstrengt werden. Brillengläser mit Blaufilter und UV-Schutz stressen die Augen weniger.

Erwachsene - Vorbilder der Kinder

Selbst viele Erwachsene haben noch nie oder schon lange nicht mehr einen Sehtest durchführen lassen. Die Mehrheit der über 50-jährigen benötigt jedoch eine Brille. 

Viele behelfen sich mit sogenannten Fertigbrillen, die mal schnell beim Discounter mitgenommen werden. Speziell zum längeren Lesen und Computerarbeiten sorgen diese Lesehilfen für ein Gesundheitsrisiko. Im ersten Moment schaffen sie zwar Erleichterung, doch auf einen Zeitraum von mehreren Stunden können diese Brillen zu Verspannungen und Kopfschmerzen führen. Das Gleiche gilt für Brillen aus dem Internet.

Silvia Krone, Augenoptikermeisterin in Gehrden, führt mit ihren Kunden schon seit einigen Jahren nicht nur einen Sehtest durch, sondern eine Refraktion der Augen und eine ganzheitliche Messung (Augensrceening). Dazu gehört ein Eingangscheck (Anamnese), ein elektronischer Sehtest bei Tag und Nacht, eine Überprüfung der Augenlinse und des Augeninnendrucks.

Augenkrankheiten - das unterschätzte Risiko

Speziell im höheren Alter können Augenkrankheiten auftreten. Da sie sich oft schleichend einstellen, spürt man die ersten Anzeichen nicht. Beim Augenscreening der Dammtor Optik werden diese sichtbar und können ggfs. frühzeitig durch einen Augenarzt behandelt werden.

Sind Sie mit Ihrer Sehleistung unzufrieden oder haben Sie Auffälligkeiten bei Ihrem Kind oder Großkind bemerkt? Informieren Sie sich gerne im Detail und lassen Sie sich in Ruhe beraten. Vereinbaren Sie gerne telefonisch oder per Mail einen kurzfristigen Termin.

Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen. Von Montag bis Freitag durchgehend von 9 bis 18 Uhr und Sonnabend von 9 bis 13 Uhr stehen Ihnen Silvia Krone und ihr Team gerne zur Verfügung. Parkplätze finden Sie vor der Tür.

Parkplätze finden Sie vor der Tür.

Dammtor Optik Krone GmbH
Dammtor 9 30989
Gehrden
Tel. 05108 - 925711
> www.dammtor-optik.de