Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
RUND UMS HAUS - PLANEN, BAUEN, WOHNEN, RENOVIEREN

Burgdorfer Treppenunion Tischlerei Altenkamp bringt neuen Glanz

Burgdorfer Treppenunion Tischlerei Altenkamp bringt neuen Glanz Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Nach der Renovierung erscheint die Treppe in neuem Glanz.

Nils Altenkamp modernisiert auch ältere Modelle, die in die Jahre gekommen sind

Treppen können in die Jahre kommen. Das macht sich in vielen Haushalten bemerkbar, insbesondere in solchen Häusern, die in den Siebziger-, Achtziger- und Neunzigerjahren erbaut wurden. „Es gibt in diesem Bereich einen Sanierungsstau“, weiß Nils Altenkamp, Inhaber der Treppenunion Burgdorf. Allerdings greifen Hausbesitzer und Besitzerinnen oft zur Radikalkur, um dieses Thema anzugehen: Eine neue Treppe muss her. Nils Altenkamp geht einen anderen Weg: „Oft ist es bei Holztreppen möglich, Stufen ein- bis zwei Mal zu überarbeiten.“ Dieses Vorgehen spart den Kunden nicht nur Geld, sondern ist zudem noch ressourcenschonend und nachhaltig.

Die Treppenunion der Tischlerei Altenkamp ist ein Inklusionsprojekt, in dem derzeit drei Menschen mit Handicap beschäftigt sind. Dadurch gehört die Treppenunion zu den Vorreitern in diesem Bereich.

Nils Altenkamp bietet mit seiner Treppenunion an, Holztreppen, denen man den Zahn der Zeit ansieht, in die Moderne zu führen. Dabei konzentriert sich die Treppenunion auf die Herstellung, Renovierung und Reparatur von Treppenstufen und Handläufen bei Harfen-, Beton- und Holmentreppen mit Holzstufen. Die Stufen und Handläufe werden entnommen und in der Werkstatt aufgearbeitet.

„Die Nachfrage ist steigend“, hat Altenkamp festgestellt. „Man merkt, dass die Menschen auf den Werterhalt ihres Hauses achten.“

Manchmal muten Treppen allerdings auch altmodisch an. „Mahagoni oder Esche sind zum Beispiel nicht mehr so modern“, weiß Nils Altenkamp. Dann kann die Treppenunion auch Stufen aus neuem Material wie Eiche, Nussbaum oder auch farbige Stufen einsetzen und die Treppe dadurch wieder an moderne Geschmäcker heranführen.

Ob Aufarbeitung oder Ersatz – während die Stufen und Handläufe in der Werkstatt sind, wird die Treppe mit Übergangsstufen funktionsfähig gehalten. Eine andere Möglichkeit, dem Stress einer Renovierung zu entgehen, ist aber auch die Urlaubslösung. „Wir vereinbaren gern mit dem Hausbesitzer, dass wir die Renovierung der Treppe in der Zeit erledigen, in der die Hausherren im Urlaub sind.“ Bei der Rückkehr finden sie dann eine neue Treppe vor.

Zuverlässigkeit ist für die Tischlerei Altenkamp besonders wichtig.

■ Treppenunion Tischlerei
Altenkamp Im Felde 33
31303 Burgdorf
Telefon (0 51 36) 8 04 21 66