Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
SAISONSTART NATURERLEBNISBAD UETZE

Das Uetzer Naturbad startet in die neue Freibadsaison 2022

Das Filterbecken ist zwei Meter tief und mit vier verschiedenen Kiesschichten gefüllt - 1800 Schilfpflanzen zieren die Anlage 

Das Uetzer Naturbad startet in die neue Freibadsaison 2022

Im Uetzer Naturerlebnisbad, Bodestraße 11, laufen die Vorbereitungen für die Freibad-Saison 2022 auf Hochtouren. Das Wasser ist im Kombibecken eingelassen und wird bereits über das Schilfbecken gefiltert. Die Sprungbretter müssen noch angeschraubt werden und dann kann das Naturbad am Sonnabend, 14. Mai, 10 Uhr, seine Tore für alle Wasserratten und Dauerschwimmerinnen öffnen.

Transponder werden ausgetauscht

Früh- und Spätschwimmer, die das Naturbad über das Drehkreuz außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten nutzen, bekommen in diesem Jahr neue Transponder. „Wir geben in diesem Jahr neue aus, da die Alten sehr teuer geworden sind und auslaufen", erklärt Elke Finger, Mitglied im Vorstand der Freibad-Genossenschaft. Die alten Transponder können beim Abholen der Saisonkarten mitgebracht und getauscht werden.

Uetzer Freibad punktet mit Natur

In den Jahren 2017 und 2018 wurde das konventionelle Uetzer Freibad zusammen mit einer Spezialfirma und vielen ehrenamtlichen Stunden zu einem Naturerlebnisbad umgebaut. Kein Chlor mehr, dafür alles Natur!

Das neue Herzstück ist seitdem der 600 Quadratmeter große Filter mit etwa 1800 Schilfpflanzen, die im Herbst zurückgeschnitten werden. Das Filterbecken ist zwei Metertief und mit vier verschiedenen Kiesschichten gefüllt. Das Wasser ist ständig im Kreislauf. Insgesamt sechs Pumpen halten das Wasser in Bewegung. Davon sind vier Pumpen für das Kombibecken angeschlossen, eine Pumpe für die große Breitwellenrutsche und eine Pumpe für das Planschbecken. An einem heißen Sommertag mit vielen Badegästen dauert es vier Stunden, bis das Wasser einmal komplett umgewälzt ist.

41 Düsen auf dem Beckenboden

Über die Überlaufrinne rings ums Becken kommt das Wasser in den Schwallwasserbehälter und damit in den Kreislauf. Über 41 Düsen auf dem Beckenboden kommt das Wasser zurück ins Schwimmbecken. Bei Bedarf kann zusätzlich die Heizung angestellt werden und das Wasser geheizt werden. Viele Naturbäder verzichten auf eine Wasserheizung. Die Freibad Uetze eG hat sich bewusst für die Erhaltung der Heizung entschieden, um Einfluss auf die Wassertemperatur nehmen zu können. Die natürliche Wasseraufbereitung hat viele Vorteile. Menschen mit einer Chlor-Allergie können ohne Probleme im Uetzer Freibad schwimmen gehen. Beim Tauchen bekommt man keine roten Augen. Außerdem riechen Haut und Handtücher nicht mehr nach Chlor. Die Region Hannover nimmt regelmäßig Wasserproben an verschiedenen Stellen der Becken und wertet diese im Labor aus. Deswegen ist die Qualität des Wassers immer gesichert.

Aufräumen mit harten Gerüchten, die nicht stimmen

Seit die Freibadgenossenschaft in Uetze sich dazu entschieden hat, aus dem Freibad ein Naturbad zu gestalten, gibt es drei Gerüchte, die sich halten und die wir an dieser Stelle gerne aufklären möchten.

• Gerücht 1: Im Naturbad schwimmt man mit den Fröschen um die Wette.

Wasser zieht Frösche an. Das istimmt. Aber da das Wasser im Kombibecken ständig umgewälzt  wird, siedeln sich im Schwimmbecken keine Frösche an. Das heißt: Im Uetzer Freibad schwimmt nicht mit Fröschen um die Wette. Die Frösche siedeln sich eher in den Gartenteichen der Nachbargrundstücke an.

• Gerücht 2: Im Schwimmbecken wächst Schilf.

Es gibt Naturbäder, die eine bepflanzte Auslauffläche haben. Aber das ist im Uetzer Freibad nicht der Fall. Im Becken wächst kein Schilf. Das Becken ist wie in einem konventionellen Bad gestaltet und komplett mit einer Folie ausgelegt. Das Filterbecken mit den 1.800 Schilfpflanzen liegt außerhalb des Schwimmbeckens.

• Gerücht 3: Das Wasser im Naturerlebnisbad ist grün.

Das stimmt definitiv nicht. Das Wasser im Naturbad Uetze ist nicht grün. Man könnte höchstens denken, dass es grün ist, weil die Farbe der Beckenfolie grün ist. Bevor das Freibad umgebaut wurde, war das Wasser schließlich auch nicht blau. Es sah vielleicht blau aus, weil das Becken mit blauer Farbe gestrichen war. Das Wasser im Becken des Naturbades Uetze ist glasklar!

• Gerücht 4: Im Naturbad schwimmt man in Algen.

Bei einem Naturbad kommt es im Becken zur Algenbildung. Das stimmt. Aber diese Algen werden entfernt. Ein Team aus Pool-Boys und -Girls kümmert sich jeden Abend mit Bürsten, speziellen Saugern und Hochdruckreinigern darum, die Algen aus dem Becken zu entfernen.


Das Team vom Uetzer Naturbad sorgt vor Ort dafür, dass die Gäste sich wohlfühlen