Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
VIVA SIEVERSHAUSEN!

SOS Karnevalsgesellschaft Sievershausen: Närrische Zeiten in Sievershausen

SOS Karnevalsgesellschaft Sievershausen: Närrische Zeiten in Sievershausen Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Die Sievershäusener Narren laden in ihre ,,Frickburg" - die Festsäle Fricke - ein. Fotos: Uwe Anders

Die Jecken der SOS Karnevalsgesellschaft Sievershausen feiern ihre 65. Kampagne

Helau! Die fünfte Jahreszeit läuft nun auch in Lehrte ihren Höhepunkten entgegen. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause wird es in Sievershausen in den nächsten Wochen wieder närrisch zugehen. Die Karnevalisten stehen in Start-Position und können es nach so langer Zeit närrischer Abstinenz kaum erwarten. Denn die Ortschaft Sievershausen feiert in diesem Jahr bereits die 65. Kampagne der SOS Karnevalsgesellschaft Sievershausen. Und das ist für norddeutsche Verhältnisse schon bemerkenswert, ist doch das Karnevalstreiben im Norden weniger ausgeprägt als im Süden und Westen von Deutschland. Gerade im Rhein-Main-Gebiet geht es ab dem 11. November eines jeden Jahres ziemlich jeck zu. Es wird marschiert, gesungen, getanzt und geschunkelt - egal ob auf den Straßen, in Kneipen oder Festsälen. Denn von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch regieren die Karnevalsprinzen, nachdem die Narren die Rathäuser gestürmt haben.

Schlüsselübergabe statt Rathaus-Sturm

Ihre Tollitäten Prinz Matze I. ,,Überbringer des verhängnisvollen Schwarten" und Prinzessin Elli I.
Ihre Tollitäten Prinz Matze I. ,,Überbringer des verhängnisvollen Schwarten" und Prinzessin Elli I.

Einen Sturm des Rathauses der Stadt Lehrte wird es durch die Sievershäuser Karnevalisten zwar nicht geben, aber trotzdem haben sie das Rathaus auf gewisse Art und Weise übernommen. Denn Armin Hapke, Bürgermeister des Lehrter Ortsteils Sievershausen, hatte in Vertretung des Lehrter Bürgermeisters Frank Prüße den Rathaus-Schlüssel bereits am 11. November 2022 beim Prinzenball den amtierenden Prinzenpaaren symbolisch übergeben. Seitdem feiern die Karnevalisten unter dem Motto: ,,Trotz Inflation und Sorgen überall, Sievershausen feiert Karneval!"

Bei der großen Prunksitzung in der Frickburg, den Festsälen Fricke in Sievershausen, lassen es die Narren gleich dreimal krachen. Die erste Sitzung beginnt bereits in zwei Wochen, am Sonnabend, 4. Februar. Eine Woche später, am 11. Februar, geht es mit der zweiten Prunksitzung weiter. Die letzte Sitzung erfolgt dann am Sonnabend vor Aschermittwoch, an dem der Karneval offiziell sein Ende nimmt.

Die alten Prinzenpaare sind die neuen

Nachdem im letzten Jahr seine Dollität Prinz Covid-19 überraschend die Macht zum zweiten Mal an sich riss, mussten die bereits für die Kampagne proklamierten Prinzenpaare ins Exil. Im November des letzten Jahres wurde es jedoch Zeit für einen Regierungswechsel. Und so werden die kommenden drei Prunksitzungen von den regierenden Tollitäten eröffnet: Prinz Matze I., ,,Überbringer des verhängnisvollen Schwarten", und seiner Lieblichkeit Elli I. sowie dem Kinderprinzenpaar Enno I. und seiner Lieblichkeit, Kinderprinzessin Lina II. ,,Jedes Prinzenpaar hat einen Anspruch auf eine vollständige und schöne Kampagne", so Präsidentin Meike Brünker. ,,Die letzte Kampagne wurde den Prinzenpaaren vom Virus gestohlen, darum sind die alten Prinzenpaare auch die neuen." Somit gibt es in diesem 65. Karnevalsjahr das erste Mal in der Geschichte der SOS Karnevalsgesellschaft Prinzenpaare, die die Narrenschar für zwei Jahre regieren.

Trotz Inflation und Sorgen überall, Sievershausen feiert Karneval!
Die Mini-Funkenmariechen zeigen ihr Können.
Die Mini-Funkenmariechen zeigen ihr Können.

Prinz Matze I.,,,Überbringer des verhängnisvollen Schwarten" Matthias Meyer, stammt aus Lavelsloh, einzigen dem Dorf mit 3,L" im Namen. Im Jahr 1990 zog er nach Sievershausen und wurde kurz darauf schon Mitglied der SOS Karnevalsgesellschaft. Seit 20 Jahren ist er bei der Finanz Informatik GmbH & Co. KG in Hannover als Account Manager tätig. Beim TSV 03 Sievershausen e. V. war und ist Prinz Matze I. immer noch aktiv. So wie einst Franz Beckenbauer holte er sowohl als Spieler als auch Trainer den Meistertitel mit der ersten Herrenmannschaft. Vor ein paar Jahren hatte er den ,,BlueClub" ins Leben gerufen. Dieser macht es sich zur Aufgabe, die Fußballsparte und insbesondere die Jugendarbeit zu fördern.

Prinzessin Elli I., Elisabeth Mullet-Meyer, stammt aus dem Hause Balkenholl und ist ein Sievershäuser Urgestein. Als gelernte Lohnbuchhalterin ist sie bei der Gehrke Econ GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. Im Gegensatz zu ihrem Bürojob liebt sie im privaten Umfeld das Handwerkeln. So ist sie für alle Renovierungsarbeiten im Haus zuständig. Prinzessin Elli I. reist gern und viel.

Doch wie hat sich das Prinzenpaar kennengelernt? Auch wenn ihre Kinder miteinander befreundet waren, so hatten Prinz Matze 1. und Prinzessin Elli l. bis 2014 kaum Kontakt miteinander. Das änderte sich erst bei der Rosenmontagsparty 2014 in der Frickburg. Nach einem zufälligen Treffen im Sommer beim Einkaufen kam es dann zum ersten Date. Bereits im Oktober darauf zogen sie in eine gemeinsame Wohnung und bildeten mit ihren jeweils zwei Kindern eine Patchwork-Familie. Für die vier Kinder eine ungewöhnliche Situation erst befreundet und nun quasi Geschwister zu sein.

Nach dem überraschenden Heiratsantrag auf dem Harzer Brocken wurden die beiden dann im Sommer 2015 an gleicher Stelle getraut - im kleinsten Rahmen nur mit den vier Kindern. Die nichts ahnenden Freundinnen und Freunde bekamen zur gleichen Zeit die Einladung für die Feier des ersten Hochzeitstages zugestellt.

Kinderprinz Enno I. und seine Lieblichkeit, Kinderprinzessin Lina II.

Showtanz der Junior-Funkenmariechen.
Showtanz der Junior-Funkenmariechen.

Das Kinderprinzenpaar, Enno Heuer und Lina Chlupka, kennt sich bereits aus der Krippe, sie wurden zusammen eingeschult, und seit zwei Jahren tanzen sie gemeinsam bei der SOS Karnevalsgesellschaft Sievershausen.

Prinz Enno 1. sorgt zur Freude seiner Familie für die häusliche musikalische Unterhaltung, denn er lernt das Schlagzeugspielen und muss dafür auch zu Hause kräftig üben. Sein zukünftiger Beruf steht bereits fest: Er will Architekt werden. Schon jetzt bereitet er sich mit Legosteinen und der Anfertigung von detailgetreuen Eisstiel-Häusern auf diese berufliche Laufbahn vor. Prinz Enno I. besucht das Lehrter Gymnasium und interessiert sich insbesondere für Mathematik. Bei der SOS Karnevalsgesellschaft ist er aktiv dabei. Bei der 62. Kampagne hat er als einziger Junge bei den Minifunken getanzt. Durch seine Schwester Nike kannte er den damaligen Tanz schon so gut, dass er sofort mitmachen konnte. Auch in der aktuellen Kampagne wird er im Programm zu sehen sein. Nicht nur bei den Minifunken, sondern auch bei der Jugendprinzengarde.

Tanzen ist das große Hobby der Kinderprinzessin Lina II. So ist sie aktiv bei den Minifunken dabei. Prinzessin Lina II. besucht die Oberschule in Hämelerwald. Ihr Lieblingsfach ist Englisch. Zuhause muss Sie hin und wieder in deutscher Sprache eingreifen, wenn sich ihre beiden Brüder nicht einigen können. Beruflich hat sie sich noch nicht festgelegt, aber dafür hat sie ja auch noch eine Menge Zeit...