Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige

Weihnachtswerkstatt

Weihnachtswerkstatt

Das Schleierkraut, das Schleierkraut,­ im Winter es sich niemals traut, herauszukommen aus der Erde. Merde.

PETER GELBRECHT AUS LANGENHAGEN bemalt bereits ­ seit 50 Jahren Zinnfiguren und berichtet: „Ich habe für den Weihnachtsmarkt an der Elisabethkirche in Langenhagen die Kirche in Zinn gegossen nach einem Bild vor der Restaurierung aus dem Echo. Die Verkaufsstände waren blanke Figuren, die ich dazu gekauft und bemalt habe. Die übrigen Figuren stammen aus meiner Sammlung.”

RENATE SIEBLER AUS LANGENHAGEN hat ­diesen kleinen weihnachtlichen Zwergenreigen mit viel Liebe und Geduld für gute Freundinnen und Familienangehörige genäht. „Er steht für mich in diesen durch Corona kontaktbeschränkten Zeiten für Gemeinschaft und Zusammenhalt und kann vielleicht ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn Heiligabend wieder nicht im gewohnten großen Kreis gefeiert werden kann“, schreibt die 58-Jährige.

BEATE NAUJOK AUS LANGENHAGEN ist ein echtes Weihnachtskind: Geboren wurde sie am 24. Dezember 1950 in Hannover. Von ihr stammt ein Adventsgedicht über das Schleierkraut.

SUSANNE LECHELT AUS BURGWEDEL bastelt Verpackungen in Form von Tüten mit Boden und individueller Gestaltung sowie Tortenschachteln - alles für kleine Geschenke oder Gutscheine. Außerdem fertigt sie „Zauberkreuze” für Geldgeschenke. „Immer sehr verblüffend, wenn der zugedachte Schein beim Umklappen von einer auf die andere Seite ‘wandert’“, schreibt sie dazu.

SARAH FRANKE AUS BURGWEDEL hat den Grinch, der laut der beliebten Geschichte Weihnachten gestohlen hat, auf ein Tablett gemalt. „Der Hintergrund besteht aus der ‘Acryl-Pouring Technik’, dort gießt man die Farben über die Oberfläche. Der Grinch ist einfach drauf gemalt. Ein Werk für die Weihnachtsmuffel dort draußen”, so die 20-Jährige.

Die 71-jährige KATJA HOTOPP AUS HAGENBURG stickt als Hobby Weihnachtsmann-Porträts - zum Teil nach alten Weihnachtskarten, die in Kreuzstich umgesetzt wurden. Und für ganz besonders liebe Freunde gibt es jedes Jahr statt einer Karte ein kleines ­gesticktes Weihnachtsmotiv.