Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
#WirSindLehrte

Bei Sellmann gibt es das meistverkaufte E-Auto Deutschlands

Bei Sellmann gibt es das meistverkaufte E-Auto Deutschlands Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Die Sellmann-Mitarbeiter Gordon Schwarz (links) und Niels Poelmeyer mit dem vollelektrischen Fiat 500.

Elektroautos sind auf deutschen Straßen inzwischen kein ungewohntes Bild mehr. Immer mehr Autofahrerinnen und Autofahrer wollen mit einem Batterieantrieb von A nach B fahren, um dem Klimawandel etwas entgegenzuhalten. Bei der Auswahl des Fahrzeugs kommt es natürlich auch auf den Stil an. Und hier kommt der Fiat 500 Elektro ins Spiel. Das kleine italienische Kultauto ist in diesem Jahr bisher das meistverkaufte Elektroauto Deutschlands. Das sagt die Statistik des Kraftfahrzeugbundesamtes aus.

Wer sich den kleinen Flitzer einmal aus der Nähe ansehen möchte, ist beim Autohaus Sellmann willkommen. Das Familienunternehmen in der Gaußstraße in Lehrte ist auf die Marken des Stellantis-Konzerns spezialisiert und hat somit Autos von Fiat, Fiat Professional, Alfa Romeo, Abarth und Jeep unter einem Dach vereint.

„Der Fiat 500 Elektro ist derzeit das meistgefragte Auto”, sagt Firmenchefin Marina-Mara Sellmann-Schwarz über den wendigen Kleinwagen. Der 500 Elektro ist auf dem neuesten Stand der Automobiltechnik. Das gilt insbesondere für das Aufladen der Batterie und die Steuerung des Verbrauchs. Das Auto ist mit einem Akku von 23,8 kWh oder 42 kWh erhältlich. Bei einer Schnellladung ist der kleinere Akku in 30, der größere in 35 Minuten aufgeladen (DC-Laden mit Kabel Mode 4).

Neben dem Verkauf kümmert sich das Autohaus Sellmann in einer bestens ausgestatteten Werkstatt auch um die Wartung und Reparatur von Fahrzeugen aller Marken - vom Pkw bis hin zu Transportern und Wohnmobilen. Um der ständig steigenden Anzahl von Kundinnen und Kunden in diesem Bereich gerecht zu werden, hat das Autohaus Sellmann gerade sein Team verstärkt. Mit Kfz-Meister Sven Warneke hat das Familienunternehmen die Anzahl der Berater im Serviceteam erhöht. Der neue Mitarbeiter verstärkt damit das Beraterteam, das bisher aus Frank Petsch und Nicolai Holz bestand. Damit ist der Servicebereich an der Gaußstraße derart gestärkt, dass das steigende Arbeitsaufkommen mit der gewohnten Qualität bewältigt werden kann.