Machtkampf um Preise

Bald wieder Coca-Cola bei Edeka: Supermarkt und Getränkeriese einigen sich

Das Coca-Cola-Logo ist an der Fassade einer Produktionshalle angebracht. Der Getränkehersteller Coca-Cola und der Lebensmittelhändler Edeka hatten sich bis vor Kurzem einen Preiskampf geliefert.

Das Coca-Cola-Logo ist an der Fassade einer Produktionshalle angebracht. Der Getränkehersteller Coca-Cola und der Lebensmittelhändler Edeka hatten sich bis vor Kurzem einen Preiskampf geliefert.

Berlin. Coca-Cola kehrt in die Edeka-Regale zurück: Der US-Getränkeriese und Deutschlands größte Supermarktkette haben ihren seit Monaten andauernden Preisstreit beigelegt. Man habe mit Edeka eine Einigung gefunden, die die „Interessen beider Parteien angemessen“ berücksichtige, sagte eine Sprecherin von Coca-Cola am Freitagnachmittag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kundinnen und Kunden werden die braune Brause also bald wieder bei Edeka finden. „Bestellungen der Edeka nehmen wir seit heute wieder an, erste Auslieferungen erfolgen dann am Anfang der kommenden Woche“, so die Sprecherin.

Streit beschäftigte die Gerichte

Der Einigung war ein monatelanger Streit um Preise vorangegangen. Nachdem Coca-Cola ankündigte, die Preise zu erhöhen, hielt Deutschlands größte Supermarktkette dagegen. Was folgte, war ein Machtkampf, der zeitweise sogar die Gerichte beschäftigte. Edeka erwirkte vor dem Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen einen Lieferstopp von Coca-Cola. Ende September hob das Landgericht die einstweilige Verfügung jedoch wieder auf - und der US-Konzern stellte die Lieferung wieder ein. Coca-Cola-Getränke verschwanden aus den Regalen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Edeka lieferte sich schon vorher Preisstreit

Wegen eines ähnlichen Streits verkaufte Edeka seit dem Ende des vergangenen Jahres bereits keine Pepsi mehr. Auch die Saftmarken Hohes C und Granini verschwanden zeitweilig aus den Regalen, kehrten im Sommer aber wieder zurück.

Unbezahlbar

Unser Newsletter begleitet Sie mit wertvollen Tipps und Hintergründen durch Energiekrise und Inflation – immer mittwochs.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auch Schokoriegelfans stehen bei Edeka vor Lücken im Regal: Mars hat wegen eines Preisstreits seine Lieferungen an Edeka und auch Rewe sowie die beiden Discountertöchter Netto und Penny eingestellt.

Mit dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen