Corona-Fälle bei Continental: Produktion in Aachen ruht vorläufig

Nordrhein-Westfalen, Aachen: Blick auf das Logo des Reifenherstellers Continental und auf ein Stop-Schild vor dem Reifenwerk. Wegen eines Corona-Ausbruchs fährt Conti seine Produktion an dem Standort vorerst herunter.

Nordrhein-Westfalen, Aachen: Blick auf das Logo des Reifenherstellers Continental und auf ein Stop-Schild vor dem Reifenwerk. Wegen eines Corona-Ausbruchs fährt Conti seine Produktion an dem Standort vorerst herunter.

Aachen. Nach mehreren Corona-Fällen unter den Mitarbeitern fährt der Reifenhersteller Continental sein Werk in Aachen (Nordrhein-Westfalen) bis Donnerstag nächster Woche herunter. Dies werde mit Ende der Frühschicht am Dienstag beginnen, sagte ein Sprecher. Unter den 1800 Mitarbeitern in Aachen waren durch Selbsttests mehrere in der Produktion tätige Beschäftigte als corona-positiv aufgefallen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Stadt Aachen erklärte, nach Einschätzung der Hygieneexperten lägen die Ursachen wahrscheinlich im Verhalten der Mitarbeiter in den Pausen- und Umkleideräumen sowie in Fahrgemeinschaften und Gruppenbildungen außerhalb des Werks.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits vergangene Woche hatte Continental die Produktion in Aachen an vier Tagen vorsorglich eingestellt, um Infektionsketten zu unterbrechen. Nach weiteren positiven Testergebnissen wurde entschieden, die Produktion zunächst bis zum 27. Mai einzustellen.

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen