ID.4 von Volkswagen zum Weltauto des Jahres 2021 gekürt

Ein Volkswagen ID.4 wird bei einem Medientermin zum Marktstart im März 2021 in der Gläsernen Manufaktur Dresden aus der Auslieferungshalle gefahren.

Ein Volkswagen ID.4 wird bei einem Medientermin zum Marktstart im März 2021 in der Gläsernen Manufaktur Dresden aus der Auslieferungshalle gefahren.

Wolfsburg. Der neue vollelektrische ID.4 von Volkswagen ist „Weltauto des Jahres 2021“. Der Deutsche Automobilhersteller konnte sich mit dem Modell bei den internationalen World Car Awards gegen die Konkurrenz durchsetzen, wie die „Wolfsburger Allgemeine“ berichtet. Die jährlich verliehenen World Car Awards sind einer der wichtigsten Preise der Branche, mehr als 90 internationale Motorjournalisten aus 24 Ländern stimmen dort über die besten Neuheiten am Weltmarkt ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fahrzeuge, die für die Auszeichnung zum World Car of the Year in Frage kommen, müssen demnach mit mindestens 10.000 Einheiten pro Jahr hergestellt werden und auf mindestens zwei Kontinenten angeboten werden. 2009 hatten der Golf, 2010 der Polo und 2011 der Up! den Sieg für VW eingeheimst.

Umweltfreundlichkeit und Innovation vereint

„Über die Auszeichnung unseres ID.4 freuen wir uns besonders“, sagt VW-Vorstandsvorsitzender Ralf Brandstätter der „Wolfsburger Allgemeinen“. „Nicht nur, weil es einer der wichtigsten Autopreise der Welt ist – sondern insbesondere auch, weil er eine Anerkennung für eine große Idee ist: nachhaltige Mobilität für alle zu ermöglichen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Juroren lobten demnach neben der Umweltfreundlichkeit auch das Thema Innovation. Volkswagen plant, in diesem Jahr weltweit rund 150.000 ID.4 auszuliefern.

RND/mjp

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken