Klinikum Neustadt

v.l.: Burkhard Möller (Pflegedirektor), Jens Piening, Walter Ehrhorn, kaufmännischer Direktor

v.l.: Burkhard Möller (Pflegedirektor), Jens Piening, Walter Ehrhorn, kaufmännischer Direktor

Zur Geschichte des Krankenhauses:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor 100 Jahren wurde das Krankenhaus Neustadt am Rübenberge im Nordwesten Hannovers als Theresienstift gegründet. Im Laufe der Jahrzehnte wurden mehrfache Erweiterungen des zunächst im Ortskern angesiedelten Hauses vorgenommen. 1971 erfolgte der Umzug in den Neubau am Rande der Stadt. Das Krankenhaus Neustadt ist akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover.

Kontaktdaten:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Grunddaten:

Besondere Therapieverfahren und Schwerpunkte:

Das Krankenhaus Neustadt verfügt als einziges Haus der Klinikum Region Hannover GmbH über eine Kinderklinik. An diese angeschlossen ist auch eine Kinderchirurgie und eine Neugeborenen-Intensiveinheit. Außerdem verfügt das Haus über eine interdisziplinäre Schmerzambulanz, wo Patienten mit chronischen Schmerzen behandelt werden. Seit zehn Jahren betreibt das Krankenhaus Neustadt in Kooperation ein Herzkatheterlabor mit einem Linksherzkathetermessplatz, der unter anderem zur Erkennung von Erkrankungen der Herzkranzgefäße eingesetzt wird.

Zimmerausstattung:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verpflegung:

Wahlleistungen:

Nächste Bahn/Busstation:

Die Buslinien 421, 440, 490, 820, und 803 halten direkt vor dem Krankenhaus, Haltestelle „Neustadt Krankenhaus“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Service in der Klinik:

Persönlicher Eindruck:

Erst kürzlich wurde das Krankenhausgebäude aus den siebziger Jahren aufwendig renoviert. Für eine freundliche Atmosphäre sorgt die Farbgestaltung der Räume in warmen Tönen. Die Patientenzimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über einen besonderen Clou: Uneinigkeit über das TV-Programm mit dem Zimmernachbarn gibt es in Neustadt nicht – jeder Patient hat sein eigenes Fernsehgerät mit dazugehörigem Kopfhörer. Sehr wohnlich sind einige Einzelzimmer gestaltet. Zum Teil verfügen sie über einen Balkon mit Blick auf den Park. Der soll bis zum Herbst im Zuge der „Gartenregion Hannover“ neu angelegt werden und dann auch über einen sogenannten Gehgarten verfügen, in dem physiotherapeutische Angebote durchgeführt werden können. Ehrenamtliche übernehmen kleine Erledigungen für die Patienten. Die Parkplätze sind bisher noch kostenlos und in ausreichendem Maße vorhanden.

Mehr aus Wissen regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen