Spezialteleskop liefert neue Einblicke in das Leben junger Sterne

Dieses Bild der nahen Galaxie NGC 4254 wurde durch die Kombination von Beobachtungen mit dem Multi-Unit Spectroscopic Explorer (MUSE) am Very Large Telescope (VLT) der ESO und mit dem Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA), an dem die ESO beteiligt ist, gewonnen.

Dieses Bild der nahen Galaxie NGC 4254 wurde durch die Kombination von Beobachtungen mit dem Multi-Unit Spectroscopic Explorer (MUSE) am Very Large Telescope (VLT) der ESO und mit dem Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA), an dem die ESO beteiligt ist, gewonnen.

Garching. Astronomen sind spektakuläre Aufnahmen aus der „Kinderstube von Sternen“ gelungen. Wie die Europäische Südsternwarte (ESO) am Freitag mitteilte, wurden sie mit dem Very Large Telescope (VLT) in der Atacama-Wüste in Chile gemacht. Sie zeigen nahe Galaxien, die einem bunten, kosmischen Feuerwerk ähneln. Astronomen könnten anhand der Bilder die Positionen junger Sterne und das diese umgebende Gas genau bestimmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Forscher wollen den Angaben nach besser verstehen, was eine Sternengeburt auslöst. Hierzu könnten die neuen Bilder in Kombination mit bereits bekannten Daten beitragen. „Wir können das Gas, das Sterne hervorbringt, direkt beobachten, wir sehen die jungen Sterne selbst und wir werden Zeuge ihrer Entwicklung durch verschiedene Phasen“, sagt ESO-Astronom Eric Emsellem. Hauptsitz der Europäischen Südsternwarte ist Garching bei München.

RND/dpa

Mehr aus Wissen regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken